Sommertörn - leicht surreal

272 nm to 479 nm * Dieppe - Honfleur - Deauville - St.Vaast-La-Hougue - Cherbourg - Jersey

Segeln in Coronazeiten - wie fühlt sich das an? Einerseits ganz wie immer, Wind und Wetter sind vom Virus ziemlich unbeeindruckt. Und beim Anlegen überlegt man auch nicht, ob man gleich an Land eine Maske tragen sollte ... Natur und Gegend sind sowieso schön und das Essen schmeckt auch! 

Andererseits fühlt es sich gerade deshalb oft ein bisschen surreal an. Man checkt die Nachrichten öfter als in anderen Jahren während eines Törns, es könnte ja sein, dass sich zwischenzeitlich Regeln geändert haben (so gilt zum Beispiel in Frankreich ab 11. Juli eine Maskenpflicht überall an öffentlichen Plätzen, in Geschäften etc.). Manche Ziele sind noch ganz gesperrt (z.B. Guernsey, Alderney und Sark). Außerdem gibt es natürlich auch im Umfeld einige Unsicherheiten, die größte sicherlich, wie es mit Neles College in den USA weitergehen wird.

mehr lesen 1 Kommentare

Holland achteraus

0 nm to 271 nm * Hindeloopen - Amsterdam - Scheveningen - Nieuwpoort - Boulogne-sur-Mer - Dieppe

Das erste Etappenziel – Frankreich – ist erreicht, Holland und Belgien liegen achteraus. Es fühlt sich auf jeden Fall wie ein Meilenstein an, denn bis Mitte Juni war noch gar nicht so klar, ob und wann die Häfen an der französischen Küste wieder öffnen, und bei vorherrschenden Winden aus W / SW ist es sowieso immer etwas mühsam, in diese Richtung voranzukommen.

mehr lesen 0 Kommentare